Die Rahm- Apfeltorte...
... aus Mürbteig

Masse für ca. 12 Stück Apfeltorte
Für den Teig:
220g glattes Mehl, 80 g Staubzucker, 150 g Butter, 2 Dotter, geriebene Schale einer halben Zitrone, eine Prise Salz, 1 Pkt. Vanillinzucker
Die Fülle:
5 süß-säuerliche Äpfel, 1 großes Stamperl Rum, Saft einer halben Zitrone, 50 g Rosinen, 40 g geriebene, ungschälte Mandel, 3 Dotter, 3/8 l Sauerrahm, 17( l Creme fraiche, 40 g Staubzucker.
Vorbereitung:
Das Mehl mit dem Staubzucker auf eine Arbeitsfläche sieben und in die Mitte eine Vertiefung drücken; zwei Dotter hineingeben und die kalte Butter in Stücken rundum verteilen; Zitronenschale, salz und Vanillinzucker beifügen (oberes rechtes Bild) und alles rasch zu einem glatten Mürbteig verkneten; in Alufolie wickeln und eine Stunde rasten lassen. Den Sauerrahm mit Creme fraiche, den drei Dottern und dem gesiebten Staubzucker glatt verrühren

Zubereitung:
Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 4 mm- dünn ausrollen; Boden
und Rand einer Tortenform damit auskleiden und rundum mit einer gabel andrücken. Die Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen.; die Apfelspalten auf dem Teigboden verteilen und mit Rum und Zitronensaft beträufeln; mit Rosinen und Mandeln bestreuen (oberes linkes Bild) und den Mürbteig sodann im vorgeheizten backrohr bei 180 Grad etwa 25 Minuten lang backen; das Rahmgemisch darübergießen und den Kuchen bei gleichbleibender Hitze weitere 20-25 Minuten fertigbacken. Die Apfeltorte überkühlen lassen, aus der Form lösen und erst nach völligem Erkalten portionieren.

Gutes Gelingen!

Zurück zu den Apfelsorten